Die neue KEZ im Probelauf

Im vergangenen Monat wurde die Feuerwehr Zusmarshausen wegen den örtlichen Starkregenereignissen zweimal alarmiert, um ihre neue Kreiseinsatzzentrale (KEZ) zu besetzen.
Im Verlauf dieser zwei Tage wurden somit insgesamt ca. 40 Einsätze im Ortsgebiet abgearbeitet und disponiert.

Die KEZ koordiniert im Auftrag der Integrierten Leitstelle Augsburg (ILS) die auflaufenden Einsätze im Ortsgebiet. Hierzu wurden auch die Feuerwehren aus Gabelbach, Wollbach und Vallried herangezogen um die Masse an Einsätzen bewerkstelligen zu können. Zu Spitzenzeiten wurden somit bis zu 10 Einsätze parallel abgearbeitet. Hierzu ist es nötig die Wichtigkeit der Einsätze zu priorisieren, um diese dann nach und nach abarbeiten zu können.

Die Feuerwehren mussten mit einer überfluteten Autobahn und etlichen Kellern, die mit Wasser vollgelaufen waren, zurecht kommen.

Durch den steigenden Temperaturwandel in den letzten Jahren, werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterhin nicht von solchen Unwettern verschont bleiben.