Ferienprogramm bei der Feuerwehr Zusmarshausen

Ferienprogramm 7Am Freitag den 23. August konnte die Feuerwehr Zusmarshausen 35 Kinder im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms in ihren Hallen begrüßen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorstand Johann Rieger wurden die Kinder auf 5 verschiedene Gruppen verteilt, in denen die Aufgaben der Feuerwehr näher beschrieben werden sollten.

In der ersten Station wurden die Kinder in das Untergeschoss des Feuerwehrhauses geführt; hier beginnt das Reich der vielen Schläuche. Diese wurden von den Kindern gewaschen, getrocknet, im Schlauchturm aufgehangen und schließlich für den Einsatz fertig aufgerollt. In einer weiteren Station konnten die Kinder nach Herzenslust auf das Übungsbrandhaus spritzen und so die verschiedenen Löschübungen ausprobieren. Ein Kamerad der Wehr hatte einen Parcours vorbereitet, bei denen die jungen Feuerwehrmänner und -frauen ihr Geschick mit einem, mit Wasser gefüllten Schubkarren beweisen konnten. Schere, Spreizer und Hebekissen begeisterten die Kinder in der nächsten Station. Hier wurde von einem Kamerad das HLF (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) erklärt. Es ist das wichtigste Fahrzeug der Feuerwehr Zusmarshausen, denn mit Ihm werden fast alle Einsätze absolviert. Die Kinder waren begeistert, als mit den großen Hebekissen das Feuerwehrauto ohne Probleme hochgehoben wurde. Als Highlight des Tages erwies sich in diesem Jahr die Fahrt im Feuerwehrauto zum Löscheinsatz.

Dabei durften die Kinder ein echtes Feuer mit 3 D-Strahlrohren bekämpfen, welches ein Feuerwehrmann am Rothsee-Parkplatz vorbereitet hatte. Die Aufgabe hierbei war, das Feuer möglichst schnell zu löschen. Viele Kinder hatten hier eine Menge Geschick bewiesen und würden sich als Feuerwehrmann oder -frau gut eignen. Zu guter Letzt konnte die Gruppe ihrer kreativen Fantasie freien Lauf gewähren. Jedes Kind durfte ein Bild zum Thema Feuer oder Feuerwehr malen. Diese Exponate, sowie weitere Bilder des schönen Tages können ab sofort im Neubau des Gerätehauses begutachtet werden.